Mittelherkunft

Die Herkunft unserer Mittel

Wir wollen kein Geld aus moralisch fragwürdigen Quellen. Wir haben uns deshalb klare Regeln für unser Fundraising gegeben. Politikon finanziert sich ausschließlich durch Spenden von gemeinnützigen Stiftungen, Organisationen der Wissenschaftsförderung, Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen, Trägern der politischen Bildung und einzelnen Mitbürger*innen.

Wir definieren Spenden als freiwillige Geld-, Sach- oder Dienstleistungen, die ohne jegliche Gegenleistung erfolgen. Die Förderer*innen handeln allein aus altruistischen Motiven. Sogenanntes „Sponsoring“ – Mittel für eine kommunikative Gegenleistung – akzeptieren wir nicht. Wenn Spender*innen Tätigkeiten nachgehen, die mit dem Leitbild von Politikon unvereinbar sind, geben wir ihnen ihr Geld zurück.

Wir veröffentlichen hier eine Liste der Namen aller unserer Förder*innen und der Art ihrer materiellen Unterstützung bzw. der Beträge ihrer Spenden. So stellen wir die notwendige Transparenz her, um unsere redaktionelle Unabhängigkeit überprüfbar zu machen.

Liste unserer Förder*innen und der Art ihrer Unterstützung bzw. der Beträge ihrer Spenden:

Juli 2019: Geldspende von Robin Markwica in Höhe von 400,00 Euro